Von Farid Bang inspiriert: “Superhändler” Marvin will rappen

Von wem soll man lernen, wenn nicht von den Besten der Branche? Im Fall von Superhändler Marvin Muth geht es aber ausnahmsweise nicht um Antiquitäten. Unter dem Künstlernamen Triple M möchte der 30-Jährige zukünftig mit Rapmusik auf sich aufmerksam machen. Schon vor Jahren fing Marvin an, erste Texte zu schreiben und aufzunehmen, damals allerdings noch ohne eigene Beats. Jetzt macht er ernst, bereits im Sommer soll ein Track von ihm erscheinen. Im Interview mit Promiflash verriet Marvin jetzt, von wem er sich musikalisch inspirieren lässt.

Geprägt haben ihn nach eigener Aussage niemand Geringeres als Eminem (48), Farid Bang (34) und Apache 207. “Diese drei Personen haben mich unterschiedlich inspiriert, weil sie aus dem Nichts kommen, die haben sich alles selbst erarbeitet”, erzählte Marvin im Gespräch mit Promiflash. Auch er komme aus einfachen Verhältnissen und glaube trotz all der an ihn herangetragenen Zweifel an seinen Traum. “Ich habe ja auch gesagt bekommen: ‘Hör auf mit dem Fernsehen’, ‘Mach das nicht’, ‘Du blamierst dich’. Und hätte ich damals auf all diese Leute gehört, wäre ich nicht da, wo ich jetzt stehe”, führte er aus.

Mit Farid Bang teile er außerdem den Humor. “Was ich mit ihm gemeinsam habe, ist, dass wir beide noch nie eine Waschmaschine bedient haben”, sagte Marvin lachend. Sein Rapstil werde also letztlich einer Mischung seiner Vorbilder entsprechen. “Aber halt ein bisschen anders”, schloss er.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel