War nicht sie selbst: Ex-Kollegin über Brittany Murphy (†32)

Jahre später spricht eine frühere Wegbegleiterin über Brittany Murphy. Im Dezember 2009 traf es die Fans der Schauspielerin wie ein Schlag: Im Alter von 32 Jahren verstarb die Clueless-Darstellerin plötzlich in ihrem Zuhause. Die genauen Umstände ihres Todes geben bis heute Rätsel auf. Eine von Brittanys (✝32) einstigen Kollegen äußert sich nun fast zwölf Jahre später zu dem schrecklichen Verlust – und schildert ihre Beobachtungen.

In der neuen Dokumentation „What Happened, Brittany Murphy?“ kommt unter anderem die Make-up-Artistin Trista Jordan zu Wort, die mit der US-Amerikanerin 2009 während ihres letzten Films „Something Wicked“ zusammengearbeitet hatte. „Ihre Augen waren so eingefallen und sie wirkte einfach so traurig. Sie war nicht sie selbst. Sie hatte große Schmerzen“, erinnert sie sich zurück.

Cynthia Hill hat die Regie für die Doku übernommen. Sie erklärt, dass alle Menschen, die mit ihr über Brittany gesprochen hätten, nur liebevolle Worte für sie übrig hatten. „Sie war so großzügig, fürsorglich und dachte immer an andere und ich glaube, das wird manchmal vergessen, weil ihr Tod so geheimnisvoll ist“, erklärt sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel