Wie bitte? Sängerin Kelly Clarkson kackte in einen Mülleimer

Von Sängerin Kelly Clarkson (38) hört man in letzter Zeit eher wenig lustige News. Zu sehr beschäftigte die zweifache Mutter der anstrengende Scheidungsprozess von ihrem Ex Brandon Blackstock (44) und der Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder. Umso erfrischender ist es, dass die “Since U Been Gone”-Interpretin jetzt auch mal wieder aus dem Nähkästchen plaudert: Bei einem Konzert blieb ihr nichts anderes übrig, als sich in einen Mülleimer zu erleichtern!

Als Kelly in der vergangenen Ausgabe ihrer The Kelly Clarkson Show mit Country-Musiker Clint Black witzelt, kommen die beiden auf ein sehr persönliches Thema zu sprechen. “Wer von uns hat noch nicht auf der Bühne gepieselt?”, spielt der Sänger Bezug auf ein Interview an, in dem er mit einer Kollegin über das Problem sprach. Sofort setzt Kelly noch einen drauf: “Ich verrate dir, es gab da dieses eine Mal – da war es kein Pipi, mein Freund”, nimmt sie kein Blatt vor den Mund. “Ich musste hinter die Bühne rennen, um mich schnell umzuziehen. Ich schnappte mir diesen armen Mülleimer – und Junge, ich habe ihn zerstört. Es war übel. Es war wirklich übel, Clint!”

Die Künstlerin habe zuvor etwas Schlechtes gegessen, das ihr Magenprobleme bereitet habe. “Ich sollte die Geschichte besser nicht erzählen, aber ich habe nun mal keinen Filter!”, lacht die Blondine. Es ist nicht das erste Mal, dass Kelly öffentlich ihre Toiletten-Storys auspackt: Sie musste mal in das Töpfchen ihres Sohnes machen, als in ihrem Haus die Rohre zugefroren waren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel