"Wie 'ne Oma": Bachelor-Svenja ist mit Instagram überfordert

Svenja von Wrese ist zwar zurück – tut sich aber noch etwas schwer im Rampenlicht! In den vergangenen drei Jahren war es mehr als still um das ehemalige Bachelor-Girl geworden. Die Blondine war 2018 ins Rosenfinale bei Daniel Völz (36) gekommen, wurde von dem TV-Kavalier aber abserviert. Nach der Show nahm sie sich eine Auszeit und meldete sich lange nicht im Netz. Vor wenigen Tagen feierte Svenja nun überraschend ihr Social-Media-Comeback. Auf der Plattform fühlt sie sich aber noch etwas unsicher.

“Ich bin maximal verwirrt, ich finde es superverwirrend und unübersichtlich. Hier gibt es auf Instagram 1.000 neue Filter und Effekte, die man einfügen kann. Ich habe keine Ahnung, was Reels sind”, klärt sie ihre Community in ihrer Instagram-Story auf. Die Mannheimerin bittet ihre Follower sogar um Hilfe, ihr bestimmte neue Features zu erklären. Vor allem, dass man auf der Plattform dank eines eigenen Markts jetzt auch shoppen kann, findet Svenja ziemlich irritierend. “Ich fühle mich ein bisschen wie ‘ne Oma, wie eine alte Frau, die zum ersten Mal ein Smartphone in der Hand hat”, gibt sie zu.

Trotz aller Skepsis – das TV-Sternchen hat richtig Lust, sich mit den neuen Entwicklungen auseinanderzusetzen und zu sehen, was es in den vergangenen drei Jahren im Netz verpasst hat. Offenbar nimmt Svenja ihre Fans in Zukunft auch wieder öfter mit in ihren Alltag. So postete sie bereits ein paar Eindrücke beim Blumenkauf.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel