Will Smith verrät: Er und Jada führen keine monogame Ehe!

Will Smith (53) gibt intime Einblicke in seine Ehe! Seit 23 Jahren ist der Hollywoodstar mit seiner Schauspielkollegin Jada Pinkett-Smith (50) verheiratet. In den vergangenen Jahren machten jedoch immer wieder Gerüchte um vermeintliche Affären auf beiden Seiten die Runde. Zuletzt hatte die zweifache Mutter behauptet, ihr Mann sei mit ihrem Techtelmechtel mit Rapper August Alsina (29) einverstanden gewesen – und tatsächlich: Die beiden führen keine monogame Ehe, wie Will nun selbst ausplauderte.

Im Interview mit GQ sprach der 53-Jährige über die Grundprinzipien seiner Beziehung. „Jada hat noch nie an die konventionelle Ehe geglaubt“, verriet der Darsteller. Entsprechend hätten die beiden oftmals Diskussionen über ihre Beziehung geführt: „Für einen großen Teil unserer Beziehung haben wir uns für Monogamie entschieden, haben das aber nie für die einzige, perfekte Beziehungsform gehalten.“ Inzwischen haben sie sich für einen anderen Weg entschieden und leben nicht mehr monogam: „Wir haben uns Vertrauen und Freiheit geschenkt, mit dem Glauben daran, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.“

Einen sehnlichen Wunsch verriet Will außerdem: „Wenn ich irgendetwas auf der Welt haben könnte, dann wäre das ein Harem an Freundinnen.“ Und der Men in Black-Star hat sogar schon ein paar Frauen im Auge: Die Tänzerin Misty Copeland und sogar seine Kollegin Halle Berry (55) würde er gerne in seinen Traum-Harem aufnehmen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel