Wird das Testament von Queen Elizabeth II. veröffentlicht?

Am Montag nahmen Royal-Fans weltweit Abschied von Queen Elizabeth II. (✝96)! Mit dem Tod der Regentin ändert sich im Vereinigten Königreich einiges: Ein neuer Herrscher bestieg den Thron und viele Mitglieder der königlichen Familie erhalten neue Funktionen. Obwohl sich viel royales Vermögen nicht direkt im Besitz der Queen befand, wird zurzeit viel über Elizabeths Erbe spekuliert. Doch wird der Letzte Wille der Monarchin öffentlich gemacht?

Auch wenn es viele Beobachter vermutlich brennend interessieren wird, was genau im Testament der Queen steht, steht die britische Tradition hier im Weg, wie das Magazin Hello! berichtet: Denn seit 1822 werden die letzten Verfügungen eines verstorbenen Royals in Großbritannien versiegelt und sind nicht öffentlich einsehbar. George III. war der erste Herrscher, der davon Gebrauch machte und die Tradition damit begründete.

Seitdem gab es immer wieder Versuche, sich mit juristischer Hilfe Einsicht in die Dokumente zu verschaffen – etwa zwei Personen, die überzeugt waren, Nachfahren von Prinzessin Margaret (✝71) zu sein. Ihre Klagen wurden aber abgewiesen. Der einzige erfolgreiche Anlauf wurde 2017 unternommen: Damals wurde das Testament Edwards VIII. geöffnet, um die Eigentumsverhältnisse einiger alter Bücher zu klären.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel