Zehn bewaffnete Männer brechen bei Loredana ein

Rapperin Loredana teilt eine schockierende Nachricht mit ihren Followern: Zehn bewaffnete Täter sind laut Aussage der Schweizerin nachts in ihr Ferienhaus in Barcelona eingebrochen.

Zehn Männer haben sich in der vergangenen Nacht unerlaubt Zugang zu Loredanas Ferienhaus in Barcelona verschafft. Das berichtete die Schweizer Rapperin in einer Instagram-Story. Demnach seien die Täter bewaffnet gewesen und eingebrochen, während sie geschlafen habe. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen die Männer während der Tat und samt Beute bei der Flucht. Auch diese hat die 25-Jährige im Netz geteilt, Sie sehen die Aufnahmen auch in unserem Video.

Gestohlen wurde laut Loredana “ein sehr persönlicher Gegenstand”, der ihr wohl viel bedeutet, zu dem sie aber keine näheren Angaben machte, sowie “alle Festplatten von unserem Kameramann”, erklärte sie. Auch ihr Kameramann bestätigte dies auf Instagram. “Wie ihr in meiner vorherigen Story mitbekommen habt, wurde bei uns im Haus in Barcelona eingebrochen und ich habe alles verloren, worauf ich hingearbeitet habe. Alle meine Kameras sind weg, welche einen unfassbaren emotionalen Wert für mich haben.”

“Sei jeden Tag dankbar für das, was du hast”

Laut Loredana sei bei dem Einbruch niemand verletzt worden: “Danke Gott, meiner Familie und meinem Team, dass uns nichts passiert ist. Gestern wurde mir wieder klar, sei jeden Tag dankbar für das, was du hast.” Zudem bittet sie Fans und Follower darum, mögliche Hinweise an sie weiterzugeben. Die Polizei soll derzeit noch ermitteln.

  • Fans irritiert: Rapperin Loredana ist wieder Mutter geworden
  • Sie teilt eine wichtige Botschaft: Sängerin Halsey posiert halbnackt
  • Kind Nummer zwei: Cardi B verkündet mit Nacktbild ihre Schwangerschaft

Das Management der Musikerin machte gegenüber “Bild” weitere Angaben zu dem Vorfall: “Die Täter waren nach unseren Erkenntnissen über 30 Minuten im Haus.” Loredana seit froh, dass niemandem etwas passiert ist, und dass sie ihre Tochter doch nicht mit nach Barcelona zum Videodreh genommen hat. Sie habe sich “dagegen entschieden, weil sie zu viel zu tun hatte vor Ort”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel