Zipfelbuben-Sänger Dirk Ostermann hat einen Gehirntumor

Dirk Ostermann geht mit traurigen Nachrichten an die Öffentlichkeit. Seit 15 Jahren gehört der 44-Jährige zu der Partyband Die Zipfelbuben – zusammen mit seinen Freunden Timo Schulz und Florian Flesch. Mit Hits wie “Hier im Dschungel” oder “Normal kann jeder” ist das Trio Teil eines jeden gelungenen Discoabends. Doch nun macht Dirk nicht mit seinem musikalischen Content auf sich aufmerksam: Er offenbart, dass bei ihm ein Gehirntumor diagnostiziert wurde.

Diesen Sommer war der Musiker wegen zwei Hörstürzen in Behandlung. Dabei wurde die Wucherung durch Zufall entdeckt, verrät Dirk im Gespräch mit RTL. “Der schlimmste Tag meines Lebens”, erinnert er sich an den Moment zurück, als er die Diagnose erhielt. Seitdem wird Dirk ständig von Kopfschmerzen geplagt. Doch eine gute Nachricht gibt es: Der drei Zentimeter große Tumor ist gutartig und hat sich bisher auch nicht verändert.

Zu dem Zeitpunkt, als die Ärzte den Tumor fanden, freute sich Dirk gerade auf Familienzuwachs. “Der Zufallsbefund war vor der Geburt. Ich glaube, drei Wochen, bevor unsere Tochter geboren wurde und das war natürlich auch eine Zeit, ein Timing, was besonders schlimm war”, erklärt Dirks Ehefrau Britta. Das Paar ist seit 18 Jahren zusammen und hat drei Kinder zusammen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel