Auch Megastar Rihanna ist nervös

Rihanna (34) wird 2023 in der Super-Bowl-Halbzeitshow auftreten. Das sportliche Mega-Event, das weltweit von Millionen von Zuschauerinnen und Zuschauern verfolgt wird, ist auch für Superstars wie die Sängerin etwas ganz Besonderes.

"Ich bin nervös, aber ich freue mich drauf", gibt Rihanna in einem kurzen Video des US-Promi-Portals "TMZ" zu. Selbst eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt hat also Respekt vor dem Großereignis. Alleine im TV schalteten laut der National Football League (NFL) beim vergangenen Super Bowl mehr als 100 Millionen Menschen ein, als Dr. Dre (57), Eminem (49), 50 Cent (47), Mary J. Blige (51), Snoop Dogg (50) und Kendrick Lamar (35) performten.

Wer könnte mit Rihanna auftreten?

Ob die Künstlerin am 12. Februar 2023 in Glendale im US-Bundestaat Arizona musikalische Gäste mit auf die Bühne holen wird, ist derzeit allerdings offenbar noch nicht klar. Die Gerüchteküche brodelt jedoch bereits. Auf einer Liste möglicher Gäste stünden "TMZ" zufolge angeblich gut 50 Namen, darunter auch die von Kollegen wie Drake (35), Kanye West (45) oder Paul McCartney (80). Ob ihr Lebensgefährte, der Rapper A$AP Rocky (34), dabei sein wird, wollte Rihanna bisher nicht eindeutig kommentieren.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel