"Creed III": Sylvester Stallone gibt Rocky-Rolle wirklich ab

Die Fans von Rocky Balboa müssen ganz stark sein. Insgesamt achtmal ist Sylvester Stallone (74) bereits in die Rolle des Boxers geschlüpft – zuletzt 2015 und 2018 in den Filmen “Creed – Rocky’s Legacy” und “Creed II – Rocky’s Legacy”, in denen er der Mentor von Adonis “Donnie” Johnson Creed (Michael B. Jordan, 34) wird, um diesen auf einen großen Kampf vorzubereiten. Sly hatte damals bereits angedeutet, dass er Rocky kein weiteres Mal spielen werde – und tatsächlich:Der dritte Teil der Reihe steht in den Startlöchern – diesmal jedoch ohne Stallone.

Diese traurige Nachricht soll ein Sprecher des Schauspielers gegenüber The Hollywood Reporter bestätigt haben. Demnach wird Stallone in “Creed III” nicht mehr zum Cast gehören. Wessen Entscheidung das Rocky-Aus war und ob der legendäre Kampfsportler am Ende gar nicht vorkommt oder eine Neubesetzung in Erwägung gezogen wird, ist vorerst noch offen geblieben. Aber es steht fest, dass Micheal B. Jordan nicht nur erneut die Hauptrolle übernehmen wird, sondern auch sein Debüt als Regisseur feiern wird. “Creed III” soll am 23. November 2022 herauskommen.

Der “Rambo”-Darsteller kehrt der Leinwand aber nicht komplett den Rücken. Erst vor Kurzem gab der 74-Jährige selbst auf Instagram bekannt, dass er in “Suicide Squad 2” mitspielen wird. Welche Rolle er übernimmt? Das behält Sylvester für sich. “Ich kann euch noch nicht mehr darüber verraten, da müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden – aber ich verspreche euch: Es wird das Warten wert sein”, betonte er.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel