Dieses bewegende Angebot wurde im TV nicht gezeigt

Die Gründerin von “Frau Poppes” bewegte am Montagabend Millionen von Zuschauern. Auch die Investoren waren ganz berührt – und so machte Carsten Maschmeyer ein Angebot, das es so in der “Höhle der Löwen” noch nie zuvor gegeben hat. 

“Ich darf das sagen”, stellte die 68-Jährige sofort klar, denn: “Im Alter von 21 Jahren hatte ich einen schweren Autounfall, seitdem bin ich vollständig erblindet.” Ihren Alltag meistere sie trotzdem selbstständig, auch den Spaß am Kochen habe sie nicht verloren. “Eine Spezialität von mir sind meine Frikadellen.”

“Kuchenmischung für Frikadellen”

Gemeinsam mit dem Mann ihrer Tochter entwickelte sie quasi eine “Kuchenmischung für Frikadellen”. In der Höhle durften die Löwen kosten – alle waren begeistert, zwei von ihnen machten den beiden Gründern ein Angebot, mit Ralf Dümmel gingen sie den Deal ein.

Was die Zuschauer vor den Bildschirmen aber nicht sahen: Auch Carsten Maschmeyer machte Angelika Poppe und Thomas Leiendecker ein Angebot, ein Angebot der etwas anderen Art – und dieser Deal steht noch immer.

Denn mit jeder verkauften Packung spenden die Gründer fünf Cent an den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband. Das will auch Carsten Maschmeyer tun. Obwohl er nicht als Investor in das Produkt einstieg, bot er ihnen an, ebenfalls zu spenden: “Bis zu einer Million verkaufter Packungen gebe ich weitere fünf Cent pro Packung dazu”, sagte er in der rausgeschnitten Szene.

“Das wollte ich unbedingt unterstützen”

Auf Nachfrage von t-online sagte der Unternehmer: “So etwas habe ich zum ersten Mal in ‘Die Höhle der Löwen’ gesehen: Gründer geben einen Teil ihres Umsatzes ab für einen guten Zweck! Das finde ich toll und das wollte ich unbedingt unterstützen.” Am 11. Oktober bekommt Carsten Maschmeyer von Ralf Dümmel die Verkaufszahlen, danach wird der Investor das Geld spenden. 

  • Maschmeyer: ”Das habe ich nicht gemacht, weil ich euch nicht lieb hatte”
  • Kofler fühlt sich “veräppelt”: Forderung empört Investoren
  • Die langen Haare sind ab: Veronica Ferres begeistert Fans mit neuer Frisur

Zudem erklärte der Mann von Veronica Ferres, warum er nicht in “Frau Poppes” investieren wollte. “Food-Produkte sind nicht mein Fokus als Investor. Mit einer Ausnahme: Wenn es wirklich absolut überzeugende und neue Erfindungen sind, so wie das beispielsweise bei Lizza war, die glutenfreie Pizza aus Leinsamen.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel