Dirk vergrault schon zweite Frau

Tränen, Tierbabys, Küsse und "sexy Carwash". Die sechste Folge von "Bauer sucht Frau" hatte alles. Einen freiwilligen Auszug, einen angedrohten und einen höchstwahrscheinlichen gab es auch.

In die Hofwoche starten diesmal Matze (34) und Eyleen (32). Der Schweinebauer holt die Altenpflegerin mit einem Lastwagen ab. Das Innere hat er mit Heuballen urig ausgelegt. Doch Eyleen ist etwas sparsam mit Begeisterung. "Was Freudestrahlen betrifft, ist sie etwas zurückhaltender", formuliert Matze vorsichtig. Auch auf dem Hof, auf dem Matze mit zwei Töchtern lebt, bricht Eyleen nicht in Euphorie aus, vor allem nicht in ihrem kellerähnlichen Zimmer. Auch wenn Matze dort wie im Hotel Schokolade auf dem Bett platziert. Aber nicht jeder trägt eben Gefühle und Gedanken im Gesicht vor sich her. In den Einzelinterviews zeigte sich Eyleen durchaus angetan.

Frauenheld Dirk verjagt Sophie

Mit Sophie (19) bekam Dirk (24) eine zweite Chance. Seine eigentliche Auserwählte Saskia (25) hatte der Schafbauer mit flapsigen Sprüchen über Frauen, die er angeblich in der Hinterhand habe, verjagt. Doch auch mit Sofia "funzt" es noch nicht so, "wie es sein sollte" (Dirk). Er ist auch enttäuscht, dass Sophie beim Anblick eines neugeborenen Kalbes nicht in Begeisterung ausbricht. Er macht den fehlenden Körperkontakt verantwortlich: "Nach drei, vier Tagen muss man schon mal Händchen halten", findet er. Auch bei Sophie kommt es nur so mittel an, dass Dirk ständig von anderen Frauen redet, die er parallel zur Sendung kennenlernte. Doch was soll man machen: "Soll ich die wegjagen?". Verjagt hat er mit dem Spruch aber Sophie. Hier wächst kein Gras mehr.

Sexy Carwash und heiße Küsse

Peter (26) punktet bei Kerstin (28) mit seinem Unimog. Mit dem Gefährt soll es zum Schwimmen am See gehen. Doch zuerst muss der Wagen gewaschen werden. Peter spekuliert auf, Zitat: "sexy Carwash"-Action. Kerstin durchschaut die Pläne und kippt ihm den Eimer über den Kopf. Scherzhaft und flirty natürlich, den zwischen den beiden herrscht "dicke Luft", wie es Peter nennt. Und es natürlich positiv meint. Am See wird die Luft immer dicker. Als danach der Unimog nicht anspringt und sie auf Hilfe warten, kommt es zum ersten Kuss. Richtig mit Zunge!

Negative dicke Luft gibt es hingegen bei Torsten (52) und Karin (58). Stein des Anstoßes sind mal wieder ihre Hunde: "Die Hunde sind meine Kinder". Einer muss zum Tierarzt, doch Torsten will erst die Rinder versorgen. Karin geht alleine zum Doktor, danach gibt es eine Aussprache. Torsten bekennt: "Gefühle sind da", aber er würde gerne mal kuscheln. Doch abends auf dem Sofa funken die Hunde dazwischen. Der Rinderhalter gelobt aber Besserung. Es kommt zu zahmen Versöhnungsküssen. Ohne Zunge.

Zum Kuss kommt es auch fast bei Hubert (40) und Andrea (39). Der Imker hat in eine Bienenwabe zwei Herzen gezaubert. Doch da beide Schutzhelme tragen, bleibt es beim Anschmachten mit Abstand.

Melina zieht zurück

Mathias wird die Entscheidung zwischen Melina (23) und Sabrina (34) abgenommen. Als die drei ein Kälbchen von der Mutterkuh trennen müssen, um dem Kleinen eine Markierung durchs Ohr zu jagen, wird Melina einmal mehr an ihren Sohn erinnert. Zum ersten Mal ist sie länger von dem Eineinhalbjährigen getrennt. Sie bricht die Hofwoche ab. Auch, weil der berühmte Funke nicht übergesprungen sei. Die unter Tränen erklärte Entscheidung überrascht Sabrina und Mathias, da Melina sich bisher offensiv an den Bauer ranmachte, was die Konkurrentin immer nervte. Nun ist der Weg für Sabrina frei.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel