"Grey's-Anatomy"-Isaiah wollte eigentlich McDreamy spielen

Der Serienhit Grey’s Anatomy rund um die Ärztin Meredith Grey (Ellen Pompeo, 51) feiert große Erfolge und schon bald startet die 18. Staffel. Neben Ellen von Anfang an dabei war Isaiah Washington (58) in seiner Rolle als Dr. Burke, der sympathische Oberarzt des Krankenhauses. Doch nun wurde bekannt: Eigentlich hätte Isaiah Washington statt Patrick Dempsey (55) die Rolle des hotten Chirurgen Dr. Shepherd spielen sollen!

Wie kam es zu dem Rollenwechsel? Der Schauspieler verriet kürzlich in dem Buch „How to Save a Life: The Inside Story of Grey,s Anatomy“ von Lynette Rice, dass er ursprünglich für die Rolle des Dr. Shepherd vorgesprochen und sich gar nicht für Dr. Burke beworben hatte. Aber Ellen Pompeo schien etwas dagegen gehabt zu haben: „Es gibt ein Gerücht oder so etwas, dass Ellen nicht wollte, dass ich ihr Liebespartner bin, weil sie einen schwarzen Freund hatte“, erzählte Isaiah. „Der Kontext ist, dass sie nicht auf weiße Männer steht. Ich vermute, sie hat angedeutet, dass ihr Freund ein Problem damit hatte, dass sie Liebesszenen mit mir spielt“. Also wurde die Rolle an Bridget Jones-Schnuckelchen Patrick vergeben.

Isaiah Washington spielte in den ersten drei Staffeln der Serie mit, bis seine Rolle abgesetzt wurde. Die Rolle McDreamy von Patrick Dempsey hingegen ging noch einige Staffeln weiter. Am Set soll es auch zu Spannungen zwischen den beiden gekommen sein, da sich Isaiah homophob geäußert habe, woraufhin er die Serie verlassen musste.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel