Junge Opernsängerin: Supertalent beginnt mit Goldenem Buzzer

Die neue Staffel von Das Supertalent beginnt direkt mit einer Überraschung. Die neuen Folgen der Castingshow sorgten schon vor Staffelbeginn für ordentlich Schlagzeilen. Zunächst wurde die gesamte Jury – einschließlich Chefjuror Dieter Bohlen (67) – ausgetauscht. Doch auch den Moderationsjob übernehmen dieses Mal mit Lola Weippert (25) und Chris Tall (30) zwei neue Gesichter. Nun feiert die neu aufgelegte Show ihr Debüt – und startet direkt mit einem goldenen Buzzer!

Der allererste Act, den sich die Jury rund um Michael Michalsky (54), Motsi Mabuse (40), Riccardo Simonetti (28) und den Ehrlich Brothers anschaut, ist die zehnjährige Nachwuchsopernsängerin Elena – und mit so einem Auftritt haben die Promijuroren sicherlich nicht gerechnet: Elena haut das Studio mit ihrer Performance von „O mio babbino caro“ von Giacomo Puccini absolut um und bekommt Standing Ovations. Die Kleine begeistert Michael so sehr, dass er kurzerhand den Goldenen Buzzer drückt – und Elena somit direkt ins Finale schickt.

„Als du angefangen hast zu singen, habe ich gedacht, das ist Playback. Ich habe immer noch Gänsehaut. Ich habe lange nicht so etwas Schönes gehört. Genau dafür gibt es so ein TV-Format, denn wenn jemand ein Supertalent hat, dann bist es du“, begründete der Designer seine Entscheidung. Auch Co-Juror Riccardo ist total hin und weg: „Du hast den Mund aufgemacht und uns ist allen die Spucke weggeblieben.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel