Let's Dance: Bastian Bielendorfer schießt gegen Userkritik

Die beliebte Tanzshow "Let's Dance" findet trotz anhaltender Coronapandemie auch in diesem Jahr wieder statt. Die 15. Staffel startete am Freitag, 18. Februar 2022, um 20:15 Uhr mit der Kennenlernshow, bei der die 14 prominenten Teilnehmer:innen, die Profitänzer:innen und die Zuschauer:innen die Paarungen erfahren haben. Am 25. Februar fand die erste offizielle Wettbewerbsshow statt. 

„Let’s Dance“ 2022: Alle News zur 15. Staffel

26. April 2022

So reagiert Bastian Bielendorfer auf Kritik im Netz

Auch wenn er nicht der stärkste Tänzer ist – Bastian Bielendorfer, 37, tanzt sich jede Woche bei "Let's Dance" in die Herzen der Zuschauer:innen. Zusammen mit Ekaterina Leonova, 35, hat er es bereits bis in Show 9 geschafft, die am 29.5. 2022 auf RTL gesendet wird. Dass der Comedian tänzerisch nicht mit Promi-Kollegen wie Janin Ullmann, 40, und René Casselly, 25, mithalten kann, fällt auch den User:innen auf. Immer wieder konfrontieren sie den Autor mit seinen ungenügenden Auftritten. Doch Bastian kann gut damit umgehen, wie er jetzt auf Instagram verrät.

"Ich freue mich wahnsinnig über positives Feedback, aber auch über das negative", stellte der Komiker in seiner Instagram Story klar. Der Grund liegt für ihn auf der Hand. "Weil es so unfassbar hohl ist!", erklärte Bastian. "Es ist Teil des Spiels. Ich bin eine öffentliche Person. Jeder kann mich kritisieren, wie er möchte", weiß der 37-Jährige. Am Ende sei "Let's Dance" aber vor allem eine Unterhaltungssendung, in der in Kostümen getanzt wird. Er male sich dann aus, wie "eine aufgepeitschte Marianne" in ihrem Wohnzimmer sitzt und "hasserfüllt auf ihrem Windows95-Laptop irgendwelche Zeilen über mich tippt". Scheint, als würde sich Bastian Bielendorfer herrlich über negative Kommentare amüsieren.

25. April 2022

Christina Luft und Mike Singer haben eine besondere Beziehung zueinander

Aus der Traum vom "Let's Dance"-Pokal und dem Titel "Dancing Star". Für Mike Singer, 22, und Christina Luft, 32, war in Show 8 Schluss, die beiden erhielten die wenigsten Anrufe und werden in der nächsten Runde nicht mehr um den Sieg tanzen. Doch nur weil der Sänger und die Tänzerin nicht mehr beruflich zusammen arbeiten werden, heißt das nicht, dass sie sich auch privat aus den Augen verlieren. Zwischen Mike und Christina stimmt die Chemie. Und die beiden verbindet noch mehr als eine enge Freundschaft, wie jetzt herauskam!

"Über unseren Opa haben wir herausgefunden, dass wir angeheiratet verwandt sind. Über eine Nichte meines Opas – die war verheiratet mit dem Bruder von seinem Onkel", erklärt Christina Luft im Gespräch mit RTL. Der Familienbonus ist noch ein Grund mehr für das Tanzpaar, sich nicht aus den Augen zu verlieren. Dass die beiden sich nahe stehen, merkte man bereits in den Shows. "Ich bin emotional sehr gebunden an sie. Wenn sie sagt 'Mike, das ist scheiße, mache ich mir sofort Gedanken: 'Mag sie mich nicht mehr?'", sagte Mike kürzlich über Christina während des knallharten Trainings. "Ich habe einfach so sehr Schiss davor, diesen Menschen zu verlieren." Und die 32-Jährige gab zu, dass es "nicht normal" sei, direkt so eine enge Verbindung zu einem Kandidaten zu haben.

Die „Let’s Dance“-News der vergangenen Woche

Haben Sie die "Let's Dance"-News verpasst? Dann hier entlang zu den Nachrichten der vergangenen Woche!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel