Nach erster Folge: "Sommerhaus der Stars"-Kandidat Mike Cees-Monballijn erhält Morddrohungen
  • In der ersten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ machte sich einer der Kandidaten bei den Zuschauern bereits unbeliebt.
  • Mike Cees-Monballijn sorgte mit seinem Eifersuchtsdrama für Stress in der Realityshow.
  • Im Anschluss an die Ausstrahlung soll er Morddrohungen erhalten haben.

Mehr zum „Sommerhaus der Stars“ finden Sie hier

Am Dienstagabend (5. Oktober) ist die neue Staffel von „Das Sommerhaus der Stars“ bei RTL gestartet. Acht prominente Paare kämpfen wieder wochenlang unter einem Dach um den Sieg. Bereits in der ersten Folge machte sich einer der Bewohner bei den Zuschauern unbeliebt: Mike Cees-Monballijn. Nun soll der ehemalige Schweizer „Bachelorette“-Teilnehmer sogar Morddrohungen erhalten haben.

Mike Cees-Monballijns Eifersucht machte Zuschauer wütend

Der Grund für den Aufruhr: Mike Cees-Monballijns Eifersuchtsdrama rund um eine vergangene Beziehung seiner Ehefrau Michelle. Das Problem: Die Schauspielerin offenbarte ihrem Ehemann vor laufender Kamera, dass sie vor einigen Jahren mit Moderator Mola Adebisi liiert war, der ebenfalls mit seiner Partnerin im „Sommerhaus“ wohnt. Obwohl die Beziehung bereits mehrere Jahre zurückliegt, reagierte Mike Cees-Monballijn mit Eifersucht.

„Es gibt keinen Umgang mehr mit ihm, das ist für mich ganz klar“, Mike Cees-Monballijn und verbot seiner Ehefrau den Kontakt zu Adebisi. Den Moderator erklärte er offiziell zum „Feind“. Bei den TV-Zuschauern kam sein Verhalten gar nicht gut an: Beide haben ihre Instagram-Profile inzwischen auf „privat“ gestellt, wurden sie nach der Ausstrahlung doch mit Hass-Kommentaren überflutet. Auch auf Twitter beschwerten sich die Zuschauer: „Jedes #Sommerhaus braucht ein Ekelpaket, und dieses Jahr heißt es Mike“, schreibt ein Nutzer. „Wer einen Mike hat, braucht keinen Psychofilm mehr“, ein weiterer.

Michelle Monballijn: „Bin kein Opfer“

Doch einige Zuschauer der Show gingen noch weiter: Mike Cees-Monballijn soll sogar Morddrohungen erhalten haben, wie seine Ehefrau Michelle im Interview mit RTL berichtet. „Die Sendung soll unterhalten, nicht mein Leben gefährden“, sagt auch Mike. „Da ist eine Grenze überschritten worden, wo auch mittlerweile die Staatsanwaltschaft ermittelt.“

Mittlerweile könne er seine Reaktion in der Show rückblickend als „übertrieben“ bewerten. „Ich war einfach mit der Gesamtsituation überfordert“, entschuldigt er sich. Seine Ehefrau fügt hinzu: „Ich finde es unfair, wenn man ihm unterstellt, dass er ein Täter ist, der mich nur unterdrückt, und ich ein Opfer bin. Das bin ich nicht!“ © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Sommerhaus der Stars": Wie stehen die Kandidaten zu Intimitäten in der Unterkunft?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel