NDR-Kultserie "Neues aus Büttenwarder" wird eingestellt

Bald ist Schluss: Fast ein Vierteljahrhundert flimmerte die Serie “Neues aus Büttenwarder” im NDR über die Bildschirme. Nun stellt der Sender die Reihe ein – und erläutert auch Gründe dafür.

Der 66-jährige Brix stand in allen Folgen als Bauer Arthur “Adsche” Tönnsen vor der Kamera, bis Folge 92 gemeinsam mit dem 2019 verstorbenen Schauspielkollegen Jan Fedder als Bauer Kurt Brakelmann. Die letzten vier neuen Folgen von “Neues aus Büttenwarder” sollen im kommenden Weihnachtsprogramm gezeigt werden. Sie sind im Juni und Juli dieses Jahres in Granderheide und Grönwohld (Kreis Stormarn) entstanden.

“Auch schwere Entscheidungen müssen getroffen werden”

“Es war für mich keine leichte Entscheidung. Aber auch schwere Entscheidungen müssen getroffen werden”, sagte Brix. Ein Grund für seine Entscheidung sei auch der Tod Fedders gewesen. “Jans Tod war in vielerlei Hinsicht ein großer Verlust. Brakelmann und Adsche waren schon ein bisschen so wie Bier und Köm, um im Bild zu bleiben. Man kann beides einzeln trinken, aber den meisten schmeckt es zusammen am besten”, sagte Brix der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Köm ist ein norddeutscher Aquavit. Eine echte Abschiedsfolge wird es laut Brix nicht geben. Aber eine Erinnerung an die langjährige Rolle als Adsche Tönnsen sei ihm geblieben: “Sein Hut liegt bei mir zu Hause.”

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen, sagte laut einer Mitteilung, dass “Neues aus Büttenwarder” “viel mehr als nur eine Serie” sei. In zweieinhalb Jahrzehnten sei sie zum Kult geworden: durch äußerst liebenswerte Charaktere, die das norddeutsche Wesen trocken und oft überspitzt auf den Punkt bringen.

  • Zahlen, bitte! : Höherer Rundfunkbeitrag? Das sollte sich jetzt ändern
  • “Pardon, ich habe Probleme”: Panne bringt Jens Riewa aus Konzept
  • Kein Münster, dafür Lindenberg: Was 2021 noch beim ”Tatort” zu sehen ist

“Die Verdienste von Peter Heinrich Brix daran kann ich gar nicht genug würdigen. Dass er ‘Büttenwarder’ verlässt, ist ein herber Verlust – ohne Adsche als durchgehende Hauptfigur möchten wir die Serie nicht weiterführen.” Die Serie habe aktuelle Themen wie Korruption, Betrug, Schmuggel und Bankenskandale mit norddeutschem Humor erzählt hat.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel