Peter Kloeppel: Eklat vor laufenden Kameras! | InTouch

Peter Kloeppel hat am Sonntagabend wie üblich eine neue Ausgabe von “RTL Aktuell” präsentiert. Doch dann kam es zu einem Zwischenfall – vor laufenden Kameras…

Peter Kloeppel zählt zu einer der beliebtesten Nachrichtenmoderatoren im deutschen Fernsehen. Mit seiner Souveränität kann er bei den Zuschauern punkten – diese musste er auch am Sonntagabend unter Beweis stellen. Der 62-Jährige moderierte den Weltraum-Trip des britischen Milliardärs Richard Branson an – dann wurde es plötzlich dunkel im Studio.

Stromausfall während Live-Sendung

Der Grund? Im RTL-Sendezentrum kam es zu einem Stromausfall. “Wenn Sie mich jetzt nicht mehr sehen, aber möglicherweise hören, kann ich Ihnen nur sagen: hier ist das Licht ausgefallen im Studio – wir machen einfach mal weiter”, so Peter Kloeppel in der Live-Sendung. Die Beiträge liefen weiter – Peter Kloeppel saß jedoch im Dunkeln und half sich selber aus: Er nahm einfach das Licht von seinem Smartphone.

Günther Jauch ist in einer Werbeanzeige des Gesundheitsministeriums zu sehen. Doch genau das sorgt nun für ziemlich viel Wirbel…

Als sein Kollege Kollege Andreas von Thien mit dem Sport dran war, richtete er seine Handykamera einfach auf ihn. Eine solche Situation habe er bei “RTL Aktuell” bisher noch nie erlebt. “Ich bin mitten in der Moderation, auf einmal macht’s ‘buff’ – und das Licht war weg”, so der Nachrichtenmoderator. Andreas von Thien erklärte nach der ungewöhnlichen Sendung: “Das ist so eine Situation gewesen, wie sie natürlich auch bei mir jetzt in fast 30 Jahren Moderation und Journalismus noch nie vorgekommen ist”, erzählt er. Und dann meint er direkt zu Peter Kloeppel: “Aber du bist saucool geblieben. Ich habe dann versucht, den Ball auch so aufzunehmen und wir haben uns dann so ergänzt – also es hat geklappt.”

Wer bei “Wer wird Millionär?” bisher die Million abgeräumt hat, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel