Standesbeamtin weint bei "Hochzeit auf den ersten Blick"

Was für ein emotionaler Moment! Bei Hochzeit auf den ersten Blick treffen heiratswillige Singles aufeinander und geben sich im besten Fall das Jawort – und das ohne sich wirklich zu kennen. So auch die Kandidaten Lisa-Marie und Mario, die laut Experten gut zusammenpassen sollen. Bei einer standesamtlichen Zeremonie sagten die zwei tatsächlich Ja – und dabei kullerte sogar bei der Standesbeamtin das ein oder andere Tränchen!

Als Lisa die Location betrat und sie erstmals auf Mario traf, wurden nicht nur die Gäste emotional. Selbst die Standesbeamtin fing an zu weinen und bekam kaum ein Wort heraus: „Hat jemand vielleicht ein Taschentuch für mich?“, lachte sie daraufhin. Dass die Braut ihren zukünftigen Mann beim Einzug so glücklich angestrahlt hat, ergriff sie total. Lisa und Mario wirkten tatsächlich ziemlich happy: „Ich bin sehr erleichtert, dass so eine wunderschöne Frau vor mir steht“, gab Mario ehrlich zu.

Und dann war es so weit. Die beiden gingen den Bund der Ehe ein und besiegelten das Ganze sogar mit einem Kuss: „Er riecht unglaublich gut, er küsst sehr gut, er ist schön groß. Ich habe rein gar nichts an ihm auszusetzen“, schwärmte Lisa von ihrem Ehemann – und auch Mario meinte: „Jetzt bin ich nicht mehr Single, ich bin ein verheirateter Ehemann“, strahlte er.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel