"Star Wars"-Fans aufgepasst: Das sind die Streaming-Highlights der Woche
  • Netflix, Amazon, Sky Ticket und Co.: Das ist der Fahrplan für Ihre Streaming-Woche.
  • Darunter: Gerissene Klonkrieger-Brüder und Superhelden im Generationenkonflikt.
  • Streaming-Nachschub: Diese spannenden Filme und Serien sind neu im Programm bei Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Apple TV+, Disney+, TVNOW und Starzplay.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Für viele Film- und Serienfans sind Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Co. längst das bessere Kino. Mit hochkarätig besetzten Film-Highlights und spannenden Serien machen die Streamingdienste ihrem Ruf regelmäßig alle Ehre. Welche Produktionen in der kommenden Woche eine Sichtung im Heimkino wert sind, verrät die Übersicht.

“Star Wars: Bad Batch” (Disney+)

Bereits in der siebten Staffel von “Star Wars: The Clone Wars” fand die “Klon-Krieger Einheit 99” Erwähnung. Nun bekommt der Trupp sein eigenes Spin-off: Die actionreiche Animationsserie erzählt die Geschichte von fünf experimentellen Klonen.

Die Elite-Einheit, bestehend aus Anführer Sergeant Hunter, Kraftprotz Wrecker, Technologie-Experte Tech, Scharfschütze Crosshair und Hacker Echo, nennt sich selbst “Bad Batch” und muss versuchen, einen Platz im neuen Imperium zu finden. Los geht’s am 7. Mai mit einem 70-minütigen Special. Ab 7. Mai erscheinen anschließend im wöchentlichen Turnus neue Folgen.

“Jupiter’s Legacy” (Netflix)

Comic-Fans aufgepasst! Die neue Netflixserie “Jupiter’s Legacy” von “Kingsman”-Schöpfer Mark Millar ist eine Heldengeschichte der ganz besonderen Art. Das Sci-Fi-Abenteuer handelt von einem ungewöhnlichen Generationenkonflikt: Nachdem die Mitglieder der “Union of Justice” rund um Sheldon Sampson alias “The Utopian” (Josh Dushamel) und seine Frau Grace beziehungsweise “Lady Liberty” (Leslie Bibb) mehr als 100 Jahre lang die Erde beschützt haben, möchten die ältlichen Superhelden allmählich in den Ruhestand treten.

Doch als ihre Kinder in ihre Fußstapfen treten sollen, sind Konflikte vorprogrammiert. Die spannende Actionserie, mit der Netflix dem großen Konkurrenten Marvel den Kampf ansagt, ist ab 7. Mai auf Netflix zu sehen.

Marvel bekommt Konkurrenz: Diese Netflix-Superhelden haben es in sich!

“Intergalactic” (Sky Ticket)

Die furchtlose Ash Harper (Savannah Steyn) ist galaktische Pilotin und Polizistin – und wird eines Tages fälschlicherweise wegen Verrats veruteilt. Sie soll in eine weit entfernte Gefängniskolonie gebracht werden, doch während der Reise dorthin zetteln die Verurteilten eine Meuterei an und der Gefangenentransport gerät außer Kontrolle. Als einzige überlebende Pilotin soll ausgerechnet Ash das Raumschiff in eine ferne Galaxie und die Freiheit steuern.

Die von der preisgekrönten britischen Drehbuchautorin Julie Geary (“Secret Diary of a Call Girl”) geschriebene Sci-Fi-Serie “Intergalactic” ist ein Sky Original und ab 6. Mai auf Sky Ticket zu sehen.

“Und morgen die ganze Welt” (Netflix)

Zwar hat es für die erhoffte Oscar-Nominierung nicht gereicht, sehenswert ist der diesjährige deutsche Beitrag für die Auszeichnung “Bester internationaler Film” aber allemal: In “Und morgen die ganze Welt” erzählt Regisseurin Julia von Heinz die Geschichte von Luisa (Mala Emde). Die Jura-Studentin aus konservativem Elternhaus möchte sich gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft einsetzen. Als sie sich einer Antifa-Gruppe anschließt, radikalisiert sich die junge Frau immer mehr.

Das Drama, das 2020 ins Rennen um den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen von Venedig ging, verwandelt persönliche Erlebnisse der Regisseurin in einen mitreißenden Thriller. Zu sehen ist der Spielfilm ab 6. Mai bei Netflix.

“Eric gegen Stehfest: In Therapie” (TVNOW)

Ab 3. Mai gewährt TVNOW einen ungewohnt persönlichen Einblick in das Leben von Eric Stehfest. Der Schauspieler hatte in der Vergangenheit mit seiner Drogensucht zu kämpfen und auch die Vergewaltigung seiner Ehefrau zählt zu den belastenden Themen, über die der 31-Jährige in der zwölfteiligen Reihe “Eric gegen Stehfest: In Therapie” sprechen wird.

In mehreren Therapie-Sitzungen begleitet das Format den früheren “GZSZ”-Darsteller hautnah. Die emotionale Dokumentation, in der Eric Stehfest und seine Frau ihr Leben vor laufender Kamera aufarbeiten möchten, ist ab 3. Mai verfügbar.

(tsch) © 1&1 Mail & Media/teleschau

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel