Tränen-Flucht vom Hof: Dieser Bauer ist seine Frau schon wieder los
  • “Bauer sucht Frau”-Hofdame Jacky lief Milchviehalter Simon kurzerhand davon.
  • “Wir haben unterschiedliche Ansichten darüber, wie es weitergehen soll!”, ekrlärte sie in der RTL-Kuppelshow.
  • Entwarnung hingegen bei Biobäuerin Denise: Der Eifersuchts-Eklat aus der Vorwoche ist verziehen.

Mehr Infos zu “Bauer sucht Frau” 2020 finden Sie hier

So schnell kann’s gehen: Letzte Woche sah alles noch gut aus – nun ist Jacky schon wieder weg! Die 21-Jährige hat es nicht lange bei Milchviehalter Simon ausgehalten. Überstürzt und mit verweinten Augen packte die Hofdame bei “Bauer sucht Frau” (RTL) ihre Koffer. Der Grund: “Wir haben unterschiedliche Ansichten darüber, wie es weitergehen soll, wenn die Hofwoche beendet ist!”

Aufgrund seines Berufs hätte der zurückhaltende 27-Jährige Treffen mit Jacky nur spontan planen können. Das passte ihr gar nicht. Doch Jacky hatte noch mehr zu meckern: “Schön wäre gewesen, wenn er auch mal über seine Gefühle gesprochen hätte. Bin sehr traurig! Bei mir war da auf jeden Fall schon ein bisschen was!”

Glücklich sah der verlassene Bauer auch nicht gerade aus, doch Simon bestand darauf: “Ich brauche Zeit!” Die konnte ihm seine Auserwählte offenbar nicht geben. Hätte er sich vielleicht doch intensiver mit seinen anderen Bewerberinnen unterhalten sollen? Eine hatte er ja ganz ungalant ohne Gespräch nach Hause geschickt!

Das wurde aus den Kult-Landwirten aus "Bauer sucht Frau"

“Bauer sucht Frau” (RTL): Im Schnaps liegt die Wahrheit!

Den Fehler machte Hobbybauer Leif aus Niedersachsen schon mal nicht. Der schwergewichtige Züchter von Rassegeflügel traf sich mit drei Frauen zum Kennenlernen in einem Restaurant – Landwirtin Christina, Hundebetreuerin Chantal und Krankenpflegerin Irene. Und jede hatte die Ehre eines Einzelgesprächs. “Die Situation hatte ich noch nie, dass sich so viele Frauen um mich bemühen. Ist schön!”, freute sich der schüchterne 32-Jährige.

Hobbybauer Leif aus Niedersachsen freute sich über seine Zuschriften, die ihm Modertorin Inka Bause vorbeibrachte. © TVNOW

Und der ist offenbar mit selbstgemachtem Schnaps aus der Reserve zu locken. Dank des Gebräus lief das Date mit Christina jedenfalls wie am Schnürchen: “Der ist es! Den willst du jetzt haben!”, fand sie im Anschluss. Und auch Leif fiel die Entscheidung leicht: “Es hat einfach von Anfang an Klick gemacht! Ich freu mich so sehr – das geht auf keine Kuhhaut!”, erklärte Christina, nachdem die Wahl auf sie gefallen war.

Kartoffelbauer Peter: “Ich bin ein relativ emotionskühler Typ!”

Bei Thomas in Unterfranken schoben sich derweil ein paar Wolken vor die Sonne. Der 38-jährige Schweinebauer ist gar nicht begeistert darüber, dass Accountmanagerin Nicole in Wien lebt: “Man weiß nie, ob die Entfernung ein Hindernis sein wird!” Überzeugte Nicoles tragische Geschichte den Bauern davon, ihrer Beziehung eine Chance zu geben?

Die Österreicherin hatte nämlich einen schweren Rennradunfall, wie sie ihm berichtete: Vier Monate lag sie im Koma und musste anschließend sogar wieder gehen, essen und reden lernen. “Aufgeben war nie eine Option!”, verkündete sie. Das beeindruckte Thomas, der Nicole in den Arm nahm: “Ich glaube, du bist eine unheimlich starke Frau!” – Sie forderte: “Dann solltest du diese tolle Frau nicht mehr gehen lassen!”

Alina löste ebenfalls Begeisterung aus, allerdings bei Peters Mutter: “Ich wäre froh, wenn aus euch was werden würde!”, verkündete die, nachdem sie von der Schwiegertochter in spe erfolgreich bekocht wurde. “Die Chemie stimmt schon so einigermaßen!”, meinte dagegen der Kartoffelbauer selbst. Auweia! “Ich bin ein relativ emotionskühler Typ!”, gab er immerhin noch zu und überraschte die 29-Jährige mit einem Strauß Sonnenblumen. “Danke, dass du das mit mir aushältst!”, erklärte er mit einem Kuss auf die Wange. “Ich war überrascht, dass er plötzlich so über seinen Schatten springt. Aber es war an der Zeit!”, fand Alina.

Zeitsoldat Sascha ist “sehr, sehr dolle verliebt”

Den Eifersuchts-Eklat von letzter Woche hat Biobäuerin Denise offenbar verziehen. Nach dem gemeinsamen Ausreiten mit Zeitsoldat Sascha bat sie ihren Auserwählten sogar, die Hofwoche zu verlängern. “Ich würde schon behaupten, dass ich sehr, sehr dolle verliebt bin!”, gestand er Denise bei der Gelegenheit. Einen ähnlich derben Humor haben beide auf jeden Fall: “Klemmt im Schlüpper oder geht?”, erkundigte sich Denise, da ihr Muskelprotz “sehr eng im vorderen Bereich des Mannes” im Sattel saß. “Ich hoffe, wir haben irgendwo Kühlakkus hinterher!”, erwiderte der Zeitsoldat.

Die dunklen Eifersuchtswolken über Denise und Sascha haben sich verzogen. Der Zeitsoldat ist "sehr, sehr dolle verliebt".© TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch Weinbauer und Geflügelzüchter Rüdiger und seine Tatjana gehen in Verlängerung: “Ich hab ein warmes Gefühl drinnen, das ist wie so eine Heizung angegangen bei mir in mein Bauch”, gestand die gebürtige Russin. “Das war ein Sturm von Emotionen!”, verkündete die Blondine mit Tränen in den Augen, als Rüdiger sie bat, länger zu bleiben.

Der Rinderzüchter lebt gefährlich!

Auf dem Hof eines Rinderzüchters gibt es viele schöne Dinge zu erleben. Patrick und seine Julia etwa mähten ein Herz ins Gras. Und mit Hofdame Nicole streichelte Andy die Highland-Kälbchen Schneewittchen, Lilly und Glubschi. Maya jedoch hatte weit weniger Glück: Sie sollte – zusammen mit Andy – den übel gelaunten Jungbullen Hannibal einfangen. Für den Besuch vom Tierarzt. Der tierische Teenie hatte darauf natürlich überhaupt keine Lust.

Der Jungbulle wollte keinesfalls in die Fangstation, scharrte bedrohlich mit den Hufen und schnaubte: “Er möchte der Chef sein!”, erklärte Andy. Schließlich schafften es beide doch, Hannibal zu fangen. Und was machte der? Er lief einfach mit dem Metall-Zaun davon, sodass Andy ihn wieder freilassen musste, “dass er sich nicht verletzt, uns nicht verletzt und die Fangstation zerstört”! (tsch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel