Wigald Boning wird als Frosch enttarnt

Köln (dpa) – Der Frosch geht baden: Komiker Wigald Boning (“RTL Samstag Nacht”) ist in der ProSieben-Show “The Masked Singer” enttarnt worden. Der 53-Jährige bekam am Dienstagabend zu wenige Stimmen der Zuschauer – und musste sich daher aus seinem Kostüm zwängen.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • “The Masked Singer”: Wigald Boning wird als Frosch enttarnt
  • “The Masked Singer”: Dieser Comedian steckte im Frosch-Kostüm
  • Hollywood-Star: Promi-Geburtstag vom 11. November 2020: Leonardo DiCaprio
  • TV-Tipp: Ein Schritt zu viel

Es handelte sich um einen ungemein muskulösen Frosch mit Bademeister-Charme. Kurioserweise trug Boning unter dem offenbar sehr warmen Froschkopf auch noch Brille. “Das ist ja ein solches Abenteuer, diese Sendung”, sagte er. “Ich habe ja schon monatelang vorher mit Kontaktlinsen experimentiert. Das erste Mal in meinem Leben.” Am Ende habe er sich aber gedacht: Ohne Brille gehe es nicht.

Dass der Komiker aus Wildeshausen (Niedersachsen), der mit dem Nonsens-Musik-Duo Die Doofen schon sehr erfolgreich Musik gemacht hat, unter der Maske steckte, war keine ganz große Überraschung mehr. Zu charakteristisch waren Stimme und Bewegungsmuster. Das Rateteam im Studio tippte geschlossen auf Boning, der sich in seiner finalen Show als Frosch allerdings noch mal ordentlich ins Zeug legte. Unter anderem sang er ein Medley aus Liedern von Modern Talking – ganz stilecht mit einem Umhängekeyboard wie dereinst Thomas Anders.

Bei “The Masked Singer” singen Promis in aufwendigen Kostümen und versuchen, dabei nicht enttarnt zu werden. Wenn die Zuschauer sie aus der Show wählen, müssen sie allerdings die Masken ablegen. Vor Boning hatte dieses Schicksal bereits Veronica Ferres (55), Jochen Schropp (41) und Sylvie Meis (42) ereilt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel